Schwerlastrahmen als Auflagefläche für dicke und schwere Materialien

Schwerlastrahmen sind speziell für STM-Schneidsysteme konzipiert. Sie werden in der gesamten Anlagenbreite (Brückenrichtung) zwischen die im Schneidbecken verschraubten Querträger eingesetzt. Die Gesamthöhe der Rahmen ist so gewählt, dass sie unter die standardmäßige Gitterrost-Lage passen. Es kann sowohl mit Gitterrosten als auch ohne geschnitten werden. Die eingesetzten Steckbleche mit einer Höhe von 120 mm ermöglichen aufgrund ihrer Höhe eine lange Standzeit und aufgrund ihrer gebogenen Anordnung eine hohe Stabilität des Schwerlastrahmens. Die rechteckigen Steckbleche sind sehr einfach anzufertigen und auszutauschen.

Schwerlastrahmen werden vor allem dann eingesetzt, wenn dickere (ab ca. 40 mm) oder schwerere Materialien (ab ca. 300 kg/m2) geschnitten werden sollen. Sie sind flexibel für fast jeden Werkstoff einsetzbar. Mit Gummiprofil an der Oberkante der Steckbleche sind sie sehr gut für empfindliche Materialien wie Glas o.ä. einsetzbar.